Trump

Vereinte Nationen: Netanjahu lobt Trumps Verunglimpfung des Iran …

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu
hat bei seiner Rede vor der UN-Generalversammlung seine Feindschaft mit dem Iran bekräftigt. Solange Iran Israel zerstören wolle, werde es keinen
unerschütterlicheren Feind haben als sein Land, drohte er. Israel werde sich „mit der vollen Kraft seiner Waffen“
verteidigen und verhindern, dass der Iran ständige Stützpunkte für
seine Luft-, See- …

Trump

Drei unterschiedliche Uno-Premieren

Antonio Guterres

Der Uno-Generalsekretär warnte vor einer zu flammenden Rhetorik in Konflikten. Diese könne zu fatalen Missverständnissen führen.

(Foto: AP)

New YorkDrei Männer, drei erste Reden vor der Uno-Generalversammlung. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron betonte die Wichtigkeit des Pariser Klimaabkommens, Uno-Generalsekretär António Guterres warnte vor der nuklearen Bedrohung in der Welt – und US-Präsident Donald Trump teilte gegen andere …

Trump

Die Russlandaffäre holt Trump wieder ein

Donald Trump sitzt jetzt wieder da, wo er sich am liebsten aufhält. Hoch oben über New York thront er in seinem Büro im „Trump Tower“. Wenigstens für ein paar Tage, während nebenan die Uno-Vollversammlung tagt, ist er in seinem alten Zuhause. Weit weg von Washington, weit weg von den täglichen Problemen und Kämpfen in der …

Trump

Iran entsetzt über „ignorante Hassrede“ – FAZ

Eine Mischung aus „Twitter-Trump“ und „Teleprompter-Trump“ habe die Welt erlebt, als der amerikanische Präsident am Dienstag seine mit Spannung erwartete Rede vor der UN-Generalversammlung hielt, spottete das Magazin „Politico“. Tatsächlich wurde Trumps Auftritt von vielen Beobachtern als staatsmännisch im Gestus wahrgenommen, war aber inhaltlich so polarisierend wie viele befürchtet hatten. Während Trump …

Trump

UN-Vollversammlung: Guterres reibt sich an Trumps Aussagen – FAZ – FAZ

In New York haben sich am Dienstag große Differenzen zwischen den Vereinten Nationen und der amerikanischen Regierung offenbart. Einen Tag nachdem Präsident Donald Trump dem neuen UN-Generalsekretär António Guterres seine volle Unterstützung für tiefgreifende Reformen versichert hatte, setzten beide Politiker in der Vollversammlung gegensätzliche Akzente bei Themen wie Klimaschutz und Migration. Während …

Trump

Ein blutiger Amateur am geostrategischen Schachbrett

In amerikanischen Thinktanks hält sich hartnäckig die These, dass Donald Trump der „Madman“-Theorie folgt, um Nordkorea zum Einlenken zu bringen. Zum ersten und für lange Zeit letzten Mal wurde sie von Richard Nixon angewandt. Die Theorie besteht im Kern darin, den Gegner mit allem rechnen zu lassen. Der sowjetischen Führung wurde …

Trump

News: Donald Trump, Angela Merkel, SPD, Kabinettssitzung, AfD, Volker Bouffier

im verbalen Eskalationswettlauf zwischen den USA und Nordkorea hat Donald Trump die Nase wieder vorn. „Die USA sind stark und geduldig, aber wenn sie dazu gezwungen werden, sich oder ihre Verbündeten zu verteidigen, dann werden wir keine andere Wahl haben als Nordkorea vollständig zu zerstören“, sagte der amerikanische Präsident vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen. …

Trump

Netanjahu lobt Trumps Verunglimpfung des Iran

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu
hat bei seiner Rede vor der UN-Generalversammlung seine Feindschaft mit dem Iran bekräftigt. Solange Iran Israel zerstören wolle, werde es keinen
unerschütterlicheren Feind haben als sein Land, drohte er. Israel werde sich „mit der vollen Kraft seiner Waffen“
verteidigen und verhindern, dass der Iran ständige Stützpunkte für
seine Luft-, See- …

Trump

Trump erklärt den Vereinten Nationen die Welt – n

Politik

Donald Trump sprach vor den Vereinten Nationen in New York – seiner Heimatstadt.(Foto: imago/ZUMA Press)

Von Roland Peters

US-Präsident Trumps erste Rede vor den UN zeigt eine veraltete Vision der Welt – gefährlich und nah am Rassismus. Die Lösungen, die er anbietet, basieren auf kriegerischer Abschreckung, kultureller Abgrenzung und Stillstand.

Als Donald Trump endlich fertig ist, winkt …

Trump

Trump-Drohungen verunsichern Anleger nicht – n

Wirtschaft

(Foto: REUTERS)

Die Drohungen von US-Präsident Donald Trump bei den Vereinten Nationen in Richtung Nordkorea haben auf das Geschehen an den Märkten keinerlei Einfluss. Die US-Börsen schließen sogar mit leichten Gewinnen.

In Erwartung neuer Signale zur US-Geldpolitik haben sich am Dienstag die Anleger an der Wall Street zurückgehalten. Es wird erwartet, dass die US-Notenbank Fed am Mittwoch …