Supercup: Bärenstarker FC Bayern deklassiert Eintracht Frankfurt

Erstes Pflichtspiel, erster Titel: Bayern Münchens neuer Trainer Niko Kovac hat dank Top-Torjäger Robert Lewandowski eine glanzvolle Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte gefeiert. Ohne große Mühe gewann der Rekordmeister am Sonntag den Supercup bei Kovac‘ Ex-Klub Eintracht Frankfurt 5:0 (2:0) – die Revanche für das verlorene Pokalfinale soll der Beginn einer Erfolgsgeschichte sein.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol‘ Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Lewandowski (21./26./54.), dessen Wechselabsichten zuletzt auch Kovac einen Riegel vorgeschoben hatte, schoss die Münchner zwölf Tage vor deren Bundesligastart gegen die TSG Hoffenheim fast im Alleingang zum Sieg. Beim siebten Supercup-Triumph für den Branchenprimus trafen zudem der eingewechselte Kingsley Coman (63.) und Thiago (85.).

„Wir haben das über 90 Minuten sehr gut gemacht“, sagte Kovac im ZDF: „Das Ergebnis war auch in der Höhe verdient. Aber man sollte das Spiel nicht überbewerten, auch nicht aus Frankfurter Sicht.“ Bayern-Abwehrchef Mats Hummels erklärte: „Der Titel bedeutet für den Verein und die Nationalspieler sehr viel nach den Enttäuschungen ab Ende April. Wir wollten positiv in die Saison starten mit einem Titel und sind froh, dass wir das geschafft haben.“

Kovac wurde von den 51.500 Zuschauern in der ausverkauften WM-Arena ohne Pfeifkonzert empfangen, vereinzelt war sogar Applaus zu vernehmen. Im Kabinentrakt hatte der 46-Jährige zuvor noch jeden seiner ehemaligen Schützlinge umarmt

Article source: http://www.goal.com/de/spiel/eintracht-frankfurt-bayern-m%C3%BCnchen/8pl7t7sh7x5hk9qagk7j1zl2i