Trump

Trumps Sicherheitsberater sieht Russlands Wahleinmischung als erwiesen

Donald Trumps nationaler Sicherheitsberater Herbert Raymond McMaster hält es für erwiesen, dass Russland sich 2016 in die US-Wahl eingemischt hat. Nach der Anklageerhebung des FBI gegen 13 Russen seien die Beweise „wirklich unumstößlich“, sagte McMaster auf der Münchner Sicherheitskonferenz. Trump selbst hatte die Vorwürfe russischer Einflussnahme stets als „Erfindung“ bezeichnet.

Die US-Justiz …

Schlagzeilen

Holocaust-Leugnerin vorläufig festgenommen Polizei beendet Demo Rechtsextremer …

Dresden – Und dann war der Spuk beendet…

Zum dritten und letzten Demo-Tag rund um den 13. Februar hatten sich Samstag der verurteilte Volksverhetzer Gerhard Ittner (59) mit rund 200 Neonazis am Postplatz versammelt und wollte ursprünglich durch die Innenstadt ziehen.

► Aber aufgrund von verfassungswidrigen Äußerungen einer Rednerin aus England durften die Rechtsextremen erst gar nicht …

Schlagzeilen

Rechter Frauenmarsch wegen Blockade abgebrochen

Eines fällt sofort auf – und auch die Frau, die gerade angekommen ist, sieht es: „Ganz schön viele Männer hier“, raunt sie ihrer Begleiterin zu. Prompt fordert die Frau auf dem Demowagen alle weiblichen Teilnehmerinnen auf, nach vorne zu kommen. Auf den Bildern später sollen vor allem sie zu sehen sein. Schließlich ist ja ein …

Schlagzeilen

Yücel geißelt Türkei als Willkürstaat

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin/Istanbul (dpa) – Der nach einem Jahr aus türkischer Haft entlassene Journalist Deniz Yücel hat nach seiner Ausreise die Türkei als Willkürstaat angeprangert. Viele Menschen säßen dort nur im Gefängnis, weil sie …

Trump

Trump pumpt die USA mit Schulden auf

Jetzt kostenlos registrieren, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Registrieren und gleich weiterlesen

Sie sind bereits registriert? Anmelden.

Sie wollen uneingeschränkten Zugang? Abonnement.

Article source: https://nzzas.nzz.ch/wirtschaft/trump-pumpt-die-usa-mit-schulden-auf-ld.1358245

Trump

Angebliche Affäre: Ex-Playmate erklärt das Schweigesystem Trump …

US-Präsident Donald Trump macht ein neuer Bericht zu schaffen, nach dem Geldzahlungen die Berichterstattung über eine außereheliche Affäre verhindern sollten. Das frühere Playmate des Jahres 1998, Karen McDougal, schilderte dem „New Yorker“, es habe im Jahr 2006 eine Sex-Affäre mit dem damaligen Reality-TV-Star Trump gehabt.

Das Magazin, das für ausführliche Recherchen bekannt ist, wählte als Überschrift …

Trump

Trump wird zur Gefahr für den freien Welthandel

Wie hält es Donald Trump mit dem Freihandel? Beißt der Hund wirklich, oder bellt er nur? Darüber rätseln Regierungen und Wirtschaftsverbände in aller Welt seit mehr als einem Jahr. Noch vor Kurzem spöttelte ein regierungsnaher Kommentator im amerikanischen Fernsehen, die handelspolitische Linie des Weißen Hauses stünde täglich neu zur Disposition.

Jetzt haben wir mehr Klarheit. Leider. …

Schlagzeilen

Nahles und Scholz starten GroKo-Tour mit Heimspiel

Es ist ein Heimspiel für Olaf Scholz. Von einer „wichtigen, demokratischen Veranstaltung“ spricht der kommissarische SPD-Chef, als er am Samstagvormittag an der Hamburger Messe eintrifft. Gemeinsam mit jener Frau, die in zwei Monaten sein Amt übernehmen soll: Andrea Nahles.

Das neue Führungsduo der SPD startet an diesem Tag seine parteiinterne Werbetour für die Große Koalition. Auf …

Schlagzeilen

Bayern gewinnt 2:1 in Wolfsburg: Lewandowski trifft in Nachspielzeit vom Punkt

Bundesliga, 23. Spieltag
Spielplan und Ergebnisse
Konferenz im Live-Ticker

VfL Wolfsburg – FC Bayern 1:2

1:0 Didavi (8.), 1:1 Wagner (64.), 1:2 Lewandowksi (FE, 90.)Casteels pariert Strafstoß von Robben (54.)

Wolfsburg: Casteels – Jung (78. William), Knoche, Bruma, G. Itter – Guilavogui, Arnold – Malli, Didavi, Steffen (83. Osimhen) – OrigiFC Bayern: Ulreich – Rafinha, Süle, Martinez, Bernat – Rudy, …

Schlagzeilen

Gabriel will alle Gesprächskanäle mit der Türkei öffnen

Außenminister Sigmar Gabriel will die Freilassung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu einer Intensivierung des Dialogs mit der Regierung in Ankara nutzen. „Wir müssen, glaube ich, dieses Momentum nutzen jetzt, alle Gesprächsformate wieder zu beleben mit der Türkei – wissend, dass das nicht einfach wird, wissend, dass das nicht von heute auf morgen …