Trump

Khashoggi: Korrekturen, Lügen und eine Leiche, die verschwunden ist

Jamal Khashoggi. Foto: Pomed. Lizenz: CC BY 2.0

Saudi-Arabien erklärt offiziell, dass Jamal Khashoggi in Istanbul gewaltsam durch die Hände saudi-arabischer Staatsbürger zu Tode kam. Damit ist der Fall aber nicht beendet

Saudi-Arabien hat nun, eine Stunde nach Mitternacht auf den heutigen Samstag, offiziell eingeräumt, dass der saudi-arabische Staatsbürger Jamal Khashoggi …

Trump

Putin droht den USA mit Gegenmaßnahmen – t

Es droht ein neues atomares Wettrüsten: Trump und Putin streiten über Mittelstreckenraketen. Sollte Trump aus dem INF-Abkommen aussteigen, kündigt der Kreml eine Reaktion an. 

Der Kreml warnt vor Gegenmaßnahmen im Fall eines Rückzugs der USA aus einem der wichtigsten Abrüstungsabkommen. „In diesem Fall muss Russland nach einer Wiederherstellung des Gleichgewichts in diesem Bereich suchen“, sagte Kremlsprecher Dmitri …

Trump

Donald Trump mit erneutem Affront gegen Palästinenser

TICKER AKTUALISIEREN

9.07 Uhr:

Nach dem angekündigten Ausstieg der USA aus einem wichtigen nuklearen Abrüstungsabkommen mit Russland fordern die Grünen den Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland. „Die Bundesregierung, wenn sie jetzt hier ihre Appelle an die US-Regierung ernst meint, muss jetzt sagen: Wir beenden die deutsche nukleare Teilhabe“, sagte die Parteivorsitzende Annalena …

Trump

Jamal Khashoggi: Donald Trump hält Saudi-Arabiens Erklärung für glaubwürdig

Donald Trump hat die Festnahmen in Saudi-Arabien im Zusammenhang mit dem Tod des Journalisten Jamal Khashoggi begrüßt. Der US-Präsident hält den Fall nach eigenen Angaben aber noch nicht für restlos aufgeklärt. „Es ist nur ein erster Schritt, aber es ist ein großer erster Schritt“, sagte Trump am Freitagabend in Arizona.

Trump wollte keine öffentlichen Zweifel an …

Trump

Trump entfacht Streit über Atomwaffenabkommen

Nach dem angekündigten Ausstieg der USA aus einem wichtigen Abrüstungsabkommen mit Russland will US-Sicherheitsberater John Bolton in Moskau Gespräche führen: Bolton soll der russischen Seite die Strategie von US-Präsident Donald Trump zum sogenannten INF-Vertrag darlegen. Trump hatte am Wochenende den Ausstieg aus dem Abkommen angekündigt, was Russland scharf kritisierte.

Der Hintergrund:

In Sicherheitskreisen wird schon lange vermutet, …

Trump

Trump droht mit Militäreinsatz

Tausende Menschen aus Honduras haben sich zu Fuß auf den Weg in die USA gemacht. US-Präsident Trump drohte, die Grenzen zu schließen – zur Not auch mithilfe des Militärs.

Auf der Flucht vor Armut und Bandenkriminialitä haben sich Tausende Menschen aus Honduras auf den Weg in den Norden gemacht. Sie zogen …

Trump

Trumps und Putins verantwortungsloses Spiel mit dem Weltuntergang

Der INF-Vertrag von 1987 steht zur Disposition. INF steht für Intermediate Nuclear Forces – nuklear bestückte Raketen mit Reichweiten über 500 Kilometer und unter 5000. Zugleich steht die Abkürzung für das letzte große Ost-West-Kräftemessen unter dem Vorzeichen des Kalten Krieges. Darüber geriet das Nordatlantische Bündnis in eine Zerreißprobe, Stichwort Nato-Doppelbeschluss 1979. Es drohte die strategische …

Trump

Gabriel: Es droht der "atomare Wahnsinn" in Europa – t

Trump droht Russland mit der Kündigung des INF-Abrüstungsabkommens. Es droht ein neues atomares Wettrüsten der militärischen Supermächte. Ex-Außenminister Sigmar Gabriel warnt.

Angesichts der drohenden Kündigung des Abrüstungsabkommens INF durch die USA hat der frühere Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) eine neue Abrüstungsinitiative gefordert. „Wenn es nicht gelingt, die atomare Spirale erneut zu stoppen, sind wir in Zentraleuropa …

Trump

Trump schickt John Bolton nach Moskau – n

Politik

Ob John Bolton auch auf Russlands Präsident Putin trifft, ist noch unklar.(Foto: dpa)

Kommt es zu einem neuen nuklearen Wettrüsten? Trumps Sicherheitsberater Bolton reist in heikler Mission nach Moskau. Er soll den Russen die Aufkündigung des Atomwaffenabkommens von 1987 erklären. Es geht um Mittelstreckenraketen, die auch Europa bedrohen.

Nach dem angekündigten Ausstieg der USA aus einem wichtigen …

Trump

Trump schickt John Bolton nach Moskau – n

Politik

Ob John Bolton auch auf Russlands Präsident Putin trifft, ist noch unklar.(Foto: dpa)

Kommt es zu einem neuen nuklearen Wettrüsten? Trumps Sicherheitsberater Bolton reist in heikler Mission nach Moskau. Er soll den Russen die Aufkündigung des Atomwaffenabkommens von 1987 erklären. Es geht um Mittelstreckenraketen, die auch Europa bedrohen.

Nach dem angekündigten Ausstieg der USA aus einem wichtigen …