Schlagzeilen

„Das Urteil ist eine Klatsche mit Ansage“

Anzeige

Es war das Urteil, mit dem die meisten gerechnet hatten. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat am Donnerstag entschieden, dass die Pläne zur Fahrrinnenanpassung der Elbe nachgebessert werden müssen. Vor allem für den Schutz des seltenen Schierlingswasserfenchels muss mehr getan werden. Grundsätzlich aber dürfen …

Schlagzeilen

Welches Spiel treibt Ferdinand Piëch?

Anzeige

Einige Monate war es still geworden um Ferdinand Piëch. Sehr still. Nach dem verlorenen Machtkampf im Frühjahr 2015, der den ewigen VW-Patriarchen seinen Posten als Aufsichtsratschef gekostet hatte, verschwand der 79-Jährige komplett aus der Öffentlichkeit.

Selbst bei Pflichtterminen fehlte er, nicht einmal bei der …

Schlagzeilen

Warum der Kampf um die Elbvertiefung ein Dilemma zeigt

Anzeige

Es ist ein weiterer schwerer Rückschlag für Hamburg. Das Bundesverwaltungsgericht hat die geplante Vertiefung und Verbreiterung noch immer nicht freigegeben. Die Fahrrinne kann auf absehbare Zeit nicht ausgebaut werden, der Hafen fällt in einem im harten Wettbewerb von Schifffahrt und Hafenwirtschaft womöglich weiter …

Schlagzeilen

„Ferdinand Piëch greift zu Fake News“

Linke will Piëch vernehmen lassen

PlayVW-Dieselskandal: Mit scharfen Worten gegen Piëch: Weil weist Anschuldigung zurück

Winterkorn hat mehrfach beteuert, erst im September 2015 von den millionenfachen Abgasmanipulationen erfahren zu haben. Sollte sich herausstellen, dass er oder Aufsichtsratsmitglieder früher davon wussten, hätten Anleger Argumente, um Schadensersatz für erlittene Kursverluste ihrer VW-Aktien zu fordern.

Der damalige VW-Chef war im …

Schlagzeilen

Luftangriff in Syrien : Russische Luftwaffe tötet drei türkische Soldaten

Die russische Luftwaffe hat in Nordsyrien versehentlich türkische Truppen bombardiert und drei Soldaten getötet. Der Luftschlag vom Donnerstag habe eigentlich der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gegolten, teilten die türkischen Streitkräfte mit. Elf Soldaten seien beim Luftangriff auf ein Gebäude verwundet worden, einer davon schwer. Das Verteidigungsministerium in Moskau bestätigte den Tod von drei türkischen Soldaten …

Schlagzeilen

Detonation in Maschinenraum von französischem Atomkraftwerk

Anzeige

Flamanville – Ein Brand im Maschinenraum des französischen Atomkraftwerks Flamanville am Ärmelkanal hat eine Detonation ausgelöst. Es bestehe kein Strahlenrisiko für die Bevölkerung, sagte eine Sprecherin der zuständigen Präfektur der Deutschen Presse-Agentur.

Der Kraftwerksbetreiber EDF teilte mit, dass der Brand am Vormittag im nicht-nuklearen Teil der Anlage …

Schlagzeilen

Razzia mit zwei Festnahmen: „Messer reicht nicht“ – Göttinger …

Die beiden in Gewahrsam genommenen sogenannten Gefährder hätten ein Attentat geplant und nach den Erkenntnissen der Ermittler „möglicherweise jederzeit“ begehen können, sagte der Chef der Kriminalpolizei der niedersächsischen Stadt, Volker Warnecke, am Donnerstag bei einer Pressekonferenz.

Wie FOCUS Online aus Sicherheitskreisen erfuhr, habe die Polizei auf Anraten des Bundesamts für Verfassungsschutz zugeschlagen. Dieses hatte durch verdeckte …

Schlagzeilen

Gericht blockiert Elbvertiefung – Herber Rückschlag für Hamburg

Anzeige

Nach der Urteilsverkündung am Donnerstagvormittag rangen die Vertreter und Anwälte der Planungsbehörden erst einmal um ihre eigene Sprachregelung. „Ihr müsst sagen, dass wir jetzt Rechtssicherheit haben, auch um den Preis einer weiteren Zeitverzögerung“, diktierte ein ranghoher Vertreter der Hamburg Wirtschaftsbehörde am Smartphone mit …

Schlagzeilen

Explosion erschüttert Akw in Frankreich – n

Panorama

Video

Kein Verstrahlungsrisiko
Mehrere Menschen bei Explosion in AKW Flamanville verletzt

Schwerer Störfall in einem nordfranzösischen Atomkraftwerk: Am Standort Flamanville kommt es zu einer Explosion. Die Reaktoren selbst sind offenbar nicht betroffen. Die Behörden schließen ein „nukleares Risiko“ aus.

Alarm an der französischen Kanalküste: Auf dem Gelände des Atomkraftwerks am Standort Flamanville hat sich am Vormittag eine Explosion ereignet. …

Schlagzeilen

Weil wirft Piëch Verbreiten von "Fake News" vor – t

Der Streit zwischen Volkswagen und seinem früheren Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch spitzt sich zu. Nachdem sich der Aufsichtsrat des Konzerns gegen Vorwürfe von Piech gewehrt hat, legt auch Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil nach. 

„Ich bedauere, dass ein Mann mit unbestreitbaren Verdiensten wie Ferdinand Piëch inzwischen zu Mitteln greift, die man neudeutsch nur als „Fake News“ bezeichnen kann“, sagte Weil in …