Liveticker zum Terror in Europa: +++ 21:22 EU arbeitet am Montag – unter … – n


Politik

In Belgien sind im Zusammenhang mit der erhöhten Terrorgefahr laut Polizei derzeit „verschiedene Operationen im Gange“. Die Staatsanwaltschaft „wird eine Pressekonferenz geben, wenn alles beendet ist“, sagt ein Sprecher der Bundespolizei, die die Medien auffordert, keine Einzelheiten über die Einsätze wie etwa die Einsatzorte zu vermelden.

+++ 21:48 London pumpt mehr Geld in Anti-Terror-Kampf +++
Die britische Regierung will die Ausgaben für den Anti-Terror-Kampf um 30 Prozent erhöhen. Dies werde durch „schwierige Entscheidungen“ in anderen Bereichen des Staatshaushalts ermöglicht, sagt Finanzminister George Osborne der BBC. Nach seiner Ankündigung sollen die Ausgaben für Maßnahmen zur Bekämpfung des Terrorismus in einem Zeitraum von fünf Jahren um insgesamt 15 Milliarden Pfund (rund 21 Milliarden Euro) aufgestockt werden. Bekannt ist bereits, dass London das Personal der Geheimdienste um etwa 15 Prozent verstärken will.

+++ 21:22 EU arbeitet am Montag – unter verschärften Sicherheitsmaßnahmen +++
Die EU-Kommission wird am Montag in Brüssel trotz der höchsten Terrorwarnstufe normal arbeiten. „Es besteht keine spezifische Bedrohung für die EU-Institutionen“, schreibt die Vizepräsidentin der EU-Kommission, Kristalina Georgiewa, auf Twitter. Geplante Treffen im Kommissionsgebäude könnten stattfinden. Die Sicherheitsmaßnahmen und Personenkontrollen würden verstärkt. Die Europäischen Schulen und Krippen blieben jedoch geschlossen. Auch das Treffen der EU-Finanzminister und der EU-Bildungsminister wird stattfinden, teilt die Ständige Vertretung Luxemburgs bei der EU mit. Das Land leitet derzeit

Article source: http://www.n-tv.de/politik/21-22-EU-arbeitet-am-Montag-unter-verschaerften-Sicherheitsmassnahmen-article16356341.html



Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.