Gabriel entschuldigt sich nach Abrechnung bei Schulz per SMS

Das Wichtigste in Kürze: SPD-Chef Martin Schulz hat seinen sofortigen Rückzug von der Parteispitze verkündet und damit den Weg für die Wahl von Andrea Nahles zu seiner Nachfolgerin freigemacht. Das Parteipräsidium nominierte die Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion am Dienstag einstimmig. Die Wahl soll am 22. April auf einem Parteitag in Wiesbaden stattfinden. Das kündigte Schulz nach der Präsidiumssitzung an. Wer die Partei bis zum Parteitag führen soll, ließ Schulz zunächst offen. Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz soll das Amt bis dahin kommissarisch übernehmen.

Gabriel: „Ich habe mich inzwischen persönlich bei Schulz entschuldigt“ – per SMS

14.08 Uhr: Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat sich für seine „Mann-mit-Haaren-im-Gesicht-Bemerkung“ bei seinem Parteigenossen Martin Schulz per SMS entschuldigt. Das sagt Gabriel der „Zeit“. Schulz antwortete zunächst nicht. Am Dienstagnachmittag hätten sich die beiden jedoch im Willy-Brandt-Haus in Berlin getroffen. „Ich habe mich inzwischen persönlich bei ihm entschuldigt.“ Und weiter: „Wir verstehen beide, wo unsere gegenseitigen Verletzungen liegen und dass alles menschlich ist, wir sind schließlich keine Polit-Maschinen“, so Gabriel.

In einem Gespräch mit der Zeitung erklärt Gabriel

Article source: https://www.focus.de/politik/deutschland/groko-im-news-ticker-kaum-im-neuen-kommissarischen-amt-gibt-scholz-ehrgeizige-ziele-aus_id_8464791.html