Dortmund verpatzt den Start – Leipzig hat einen Aussetzer

Anzeige

Erste Bewährungsprobe, erste Niederlage – Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund hat zum Start in die Champions League Lehrgeld bezahlt. RB Leipzig kam bei seiner Premiere in der Königsklasse zwar zu einem 1:1 gegen AS Monaco, konnte mit dem Punktgewinn aber auch nicht restlos zufrieden sein.

Mit schlimmen Abwehrfehlern und einem phasenweise naiven Auftritt brachte sich das bisher noch ungeschlagene Dortmunder Team von Trainer Peter Bosz beim 1:3 (1:2) gegen Tottenham Hotspur am Mittwoch um die Chance, in einem vermeintlichen Schlüsselspiel seiner schweren Gruppe, in der Real Madrid zeitgleich 3:0 gegen Nikosia gewann, zu punkten. „Jetzt ist das Heimspiel noch wichtiger“, sagte BVB-Offensivspieler Christian Pulisic. Mit Blick auf das Rückspiel sagte er: „Wir müssen sie zu Hause schlagen.“

Vor 67.343 Zuschauern im Wembley-Stadion sorgten der ehemalige Leverkusener und Hamburger Heung-Min Son (4.) und Harry Kane (15./60.) beim https://www.welt.de/sport/fussball/champions-league/article168631234/Dortmund-verpatzt-den-Start-Leipzig-hat-einen-Aussetzer.html