Donald Trump empört Türkei – Erdogan droht: „Niemals werden wir das zulassen …“ – News | Politik

Aktualisieren

13.43 Uhr: Die Bundesregierung betrachtet die von Israel annektierten Golanhöhen weiterhin als besetztes syrisches Gebiet. Die deutsche Position sei unverändert und im Einklang mit der UN-Resolution 497, die im Jahr 1981 einstimmig angenommen wurde, sagte Vize-Regierungssprecherin Ulrike Demmer am Freitag in Berlin. US-Präsident Donald Trump hatte eine Anerkennung der israelischen Souveränität über die Golanhöhen ins Spiel gebracht. Demmer warnte davor, Spannungen zu verschärfen. Irans Außenminister Mohammed Dschawad Sarif schrieb von dem OIC-Treffen auf Twitter, alle seien „schockiert“ über Trumps erneuten Versuch, Israel „zu geben, was ihm nicht gehört: erst Jerusalem und nun der Golan“. Russlands Präsidentensprecher Dmitri Peskow warnte, Trumps Aufruf könne „eine bereits angespannte Situation“ in der Region „destabilisieren“.

Update vom 22. März, 13.34 Uhr: Die britische Presse greift Premierministerin Theresa May wegen des Brexit-Chaos scharf an. Die EU hatte dem Vereinigten Königreich wegen des Austritts einen Aufschub gewährt. 

9.06 Uhr: Das Nato-Land Türkei hat den Vorstoß des US-Präsidenten Donald Trumps zur Anerkennung einer israelischen Souveränität über die Golanhöhen verurteilt. „Die territoriale Integrität von Staaten ist das fundamentalste Prinzip internationalen Rechts“, schrieb Außenminister Mevlüt Cavusoglu in der Nacht auf Freitag auf Twitter. Versuche der USA, Israels Rechtsverstöße zu legitimieren, würden nur zu mehr Gewalt und Schmerz führen. „Die Türkei unterstützt die territoriale Integrität Syriens.“

Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan sagte am Freitag bei einem Treffen der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC)

Article source: https://www.merkur.de/politik/trump-empoert-tuerkei-erdogan-droht-niemals-werden-wir-zulassen-news-zr-11870582.html