Schlagzeilen

Kaltfront im Westen, Hitze im Osten

Noch ist es mit der Hitze nicht vorbei: An diesem Montag erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) wieder Höchsttemperaturen von bis zu 34 Grad. Vor allem im Osten könnte es wieder besonders heiß werden. Im Norden und Westen hingegen wird es kühler – bei 22 bis maximal 27 Grad.

Im Laufe des Tages sollen teils kräftige Gewitter …

Schlagzeilen

USA haben Türkei "in den Rücken und die Füße geschossen“

Die Finanz- und Wirtschaftskrise in der Türkei hat sich zum Wochenstart weiter verschärft – ebenso wie die Rhetorik von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan: In einer Rede vor Diplomaten in Ankara bezeichnete er die USA als „Kraftmeier des globalen Finanzsystems“. Zugleich geht seine Regierung laut Nachrichtenagentur Anadolu seit dem Wochenende gegen fast 350 Einzelpersonen und Institutionen …

Schlagzeilen

„Ihr versucht, 81 Millionen Türken für einen Pastor zu opfern“

Im Streit zwischen den Nato-Partnern Türkei und USA hat sich der Ton stark verschärft – mit schweren Folgen für die türkische Wirtschaft. Am Wochenende sprach der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan in mehreren kämpferischen Reden von „Kampagnen“ gegen sein Land und griff die USA erneut scharf an.

„Ihr versucht, 81 Millionen Türken für einen Pastor zu …

Schlagzeilen

Erdogan heizt den "Wirtschaftskrieg" an – n

Politik

Die Kugeln, Granaten, Raketen in diesem Wirtschaftskrieg seien „Dollar, Euro oder das Gold“, glaubt Erdogan.(Foto: REUTERS)

Der türkische Präsident wettert gegen eine „Verschwörung“ und einen „Wirtschaftskrieg“, den die USA gegen sein Land führten. Trotz Inflation und Währungsverfall will er nichts von einer Krise wissen – mahnt Firmen aber gleichzeitig, bloß keine Pleiten anzumelden.

Im Streit zwischen …

Schlagzeilen

AfD-Chef hält Klimapolitik für sinnlos

AfD-Chef Alexander Gauland bezweifelt den Sinn von Klimapolitik. „Ich glaube nicht, dass es gegen den Klimawandel irgendetwas gibt, was wir Menschen machen können“, sagte Gauland im ZDF-Sommerinterview. Er könne die Menschen auch nicht vor einer Hitzewelle oder einer Eiszeit schützen. „Wir hatten früher Eiszeiten. Wir hatten früher kalte Zeiten längst vor der Industrialisierung.“ …

Schlagzeilen

Supercup: Bärenstarker FC Bayern deklassiert Eintracht Frankfurt

Erstes Pflichtspiel, erster Titel: Bayern Münchens neuer Trainer Niko Kovac hat dank Top-Torjäger Robert Lewandowski eine glanzvolle Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte gefeiert. Ohne große Mühe gewann der Rekordmeister am Sonntag den Supercup bei Kovac‘ Ex-Klub Eintracht Frankfurt 5:0 (2:0) – die Revanche für das verlorene Pokalfinale soll der …

Schlagzeilen

Asylbewerber: Zu Unrecht abgeschobener Afghane zurück in Deutschland

Knapp sechs Wochen verbrachte er in seinem Heimatland: Der zu Unrecht aus Neubrandenburg abgeschobene afghanische Asylbewerber ist zurück in Deutschland. Der 20-Jährige landete am Sonntagnachmittag um 14.16 Uhr an Bord einer Maschine auf dem Flughafen Berlin-Tegel, wie ein Sprecher der Bundespolizei sagte.

Nach der Einreisekontrolle habe ihn eine Mitarbeiterin seiner Anwältin in Empfang genommen. Er soll …

Schlagzeilen

Junges Mädchen in der Hamburger Innenstadt vergewaltigt

Eine 14-Jährige ist in einem Hauseingang an der Mönckebergstraße vergewaltigt worden. Das Mädchen sei am Sonnabendvormittag am Hauptbahnhof von einem Mann angesprochen worden, teilte die Polizei mit. Die Jugendliche sei weitergegangen, doch der Mann sei ihr gefolgt und habe sie immer wieder in ein Gespräch verwickelt. In der Mönckebergstraße soll der 30 Jahre alte Afghane …

Schlagzeilen

Gauland: Können nichts tun gegen den Klimawandel

Berlin (dpa) – Die Menschheit ist nach Ansicht von AfD-Chef Alexander Gauland machtlos gegenüber der Erderwärmung. Er glaube nicht, dass es gegen den Klimawandel irgendetwas gebe, was die Menschen machen könnten, so Gauland im ZDF-Sommerinterview. «Wir hatten früher Heißzeiten, wir hatten früher kalte Zeiten, längst vor der Industrialisierung.» Die AfD zweifelt die nach Einschätzung der …

Schlagzeilen

Hilfsschiff "Aquarius" sucht nach Aufnahme von Flüchtlingen erneut Hafen

Das Flüchtlings-Hilfsschiff „Aquarius“ irrt nach der Rettung von 141 Menschen vor der libyschen Küste erneut auf dem Mittelmeer umher. Die Betreiber SOS Méditerranée und Ärzte ohne Grenzen forderten am Sonntag die europäischen Regierungen auf, dem Rettungsschiff „einen sicheren Hafen zuzuweisen“. Italiens Innenminister Matteo Salvini betonte, die „Aquarius“ werde „niemals“ einen italienischen Hafen anlaufen.

Bei einer ersten …